Gruppe
Mauer
Markt

Die Zeile „Hüte Deine Welt, Kind“ stammt aus einem sehr populären israelischen Schlager und ist das Motto für die neue Runde unseres filmischen Austauschprojekts. Im November 2022 empfingen die Jugendlichen aus Ayanot im ersten Teil des Projekts ihre Partner von der Marburger Adolf-Reichwein-Schule.

Die Selbstreflexion der Teilnehmer*innen in Gesprächen und Diskussionen war Sprungbrett für die Projektarbeit: Was tue ich, tun wir bereits, um diese Welt, die wir alle gemeinsam bewohnen und für die wir alle gemeinsam verantwortlich sind, zu schützen und zu verbessern? Welche weiteren Möglichkeiten gibt es und könnten wir uns vorstellen, umzusetzen? Führungen u.a. in einer Meerwasserentsalzungsanlage und einer Müllverbrennungsanlage lieferten den Jugendlichen hier viele neue Impulse. In einem Workshop, geleitet von einem israelischen Künstler, setzten sie ihre Erkenntnisse in kurzen filmischen Statements um.

Die deutschen Teilnehmer*innen lernten den Alltag in Israel nicht nur unter dem Umwelt-Aspekt kennen, sondern erlebten auch hautnah Kultur und Gesellschaft. Besonders bewegend war dabei der gemeinsame Besuch der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem mit der anschließenden Tour nach Jerusalem: An einem Freitagnachmittag verwandelte der beginnende Schabbat die Altstadt in einen Ort mit geradezu magischer Atmospäre. 

Das Projekt wurde verwirklicht mit Förderung von ConAct und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert