Endlich konnten auch wieder die Schüler aus Kannot, die in ihrem Jugenddorf neben der Schule eine Polizeieinstiegsausbildung absolvieren, zu einer Praktikumswoche nach Deutschland kommen. Sie waren Gäste der sächsischen Polizei und bekamen einen intensiven Einblick in die Arbeit, technische Ausrüstung und Organisation der deutschen Polizei.

Das Projekt existiert bereits seit mehr als 10 Jahren. Alljährlich kommt dabei eine Gruppe der israelischen Schüler zur sächsischen Polizei. Landeskriminalamt, Reiter- und Hundestaffel oder Phantombildfahndung – die Abteilungen, die die Jugendlichen erleben dürfen, sind sehr vielfältig.

Gut etabliert ist inzwischen auch der Gegenbesuch von Absolventen der Polizei Sachsen in ihrem Partner-Jugenddorf Kannot, bei dem sie das moderne Israel erleben und die Arbeit der israelischen Polizei kennenlernen.

Als nächste Gruppe kommen die Schüler aus Hodayot zur hessischen Polizei. Auch sie werden die nicht alltägliche Gelegenheit haben, sich mit der Arbeit und Organisation der deutschen Polizei vertraut zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.