AKTUELLES

Filmisches Austauschprojekt Marburg - Ayanot
Eine Stadt lernt man am besten kennen, wenn man sie selbst erkundet - das gilt auch für Tel Aviv. Die Gelegenheit dazu hatten zwölf Schülerinnen und Schüler der Marburger Adolf-Reichwein-Schule gemeinsam mit ihren israelischen Austauschpartnern aus dem Jugenddorf Ayanot Bei einem interaktiven Stadtspiel unter dem Motto „Verantwortung“ lernten sie mit Aufgaben und Vorträgen die Gegenwart und Vergangenheit Tel Avivs kennen.

Dieses Stadtspiel war Teil eines Begegnungsprogramms zwischen Jugendlichen aus Marburg und Ayanot, einem Jugenddorf südlich von Tel Aviv. Es findet bereits zum dritten Mal statt und beinhaltet je einen Besuch in Marburg und Ayanot. Der Besuch der israelischen Schülern in Deutschland fand bereits im vergangenen Herbst statt. Die Wiedersehensfreude am Flughafen Tel Aviv war daher ganz besonders groß.

Das Thema der diesjährigen Austauschrunde war „Verantwortung“. Es prägte das Programm der ganzen Woche, in der die Jugendlichen Land und Kultur kennenlernten. Die gesammelten Eindrücke wurden anschließend in Kurzfilmen verarbeitet, die die Jugendlichen beider Länder in gemischten Arbeitsgruppen konzipierten, umsetzten und zum Abschluss vor Publikum vorführten.

Zwei der Abschlussfilme lassen sich hier abrufen:
Film 1
Film 2

Das Projekt wurde gefördert von ConAct und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
Count of comments: 0
Posted on 16 Dec 2019 by admin

Powered by CuteNews


Startseite
Historie
Heute
Helfen
Bilaterale Projekte
Soziales Praktikum
Aktuelles
Kontakt
Impressum
Datenschutz