AKTUELLES

Ein leibhaftiger Landespolizeipräsident
... zum zehnjährigen Jubiläum.

Mit einem leibhaftigen Landespolizeipräsidenten kommt man auch nicht jeden Tag ins Gespräch. Für die 14 Jugendlichen aus dem Jugenddorf Kannot, die zu einem einwöchigen Praktikumsbesuch bei der sächsischen Polizei zu Gast waren, war die Begrüßung durch Landespolizeipräsident Horst Kretzschmar und Polizeipräsident Jörg Kubiessa in der Polizeidirektion Dresden ein besonderer Termin.

Seit zehn Jahren existiert dieses erfolgreiche Projekt, bei dem alljährlich eine Gruppe israelischer Heranwachsender, die in ihrem Jugenddorf Kannot schulbegleitend eine Polizeieinstiegsausbildung absolvieren, zu einer Praktikumswoche nach Sachsen kommen. Inzwischen sind auch die Gegenbesuche eine liebgewordene Tradition, wenn besonders ausgezeichnete sächsische Polizeiabsolventen ihrerseits nicht nur das Partnerjugenddorf Kannot besuchen, dessen pädagogische Konzepte und den israelischen Alltag kennenlernen, sondern auch die Gelegenheit erhalten zu einem Erfahrungsaustausch und seltenen Einblick in die Arbeit der israelischen Kollegen.

Für die Jugendlichen aus Kannot war es wieder eine an Eindrücken und Erfahrungen reicher Besuch, sowohl in fachlicher als auch kultureller Hinsicht. Im sächsischen Landeskriminalamt in Leipzig wurde die Gruppe in die Technik des Phantombilds eingeführt, besuchte die dortige Synagoge und sah beim Stadtrundgang auch die Stolpersteine, die an die Opfer des Holocaust erinnern. Im sächsischen Landtag erlebten die Heranwachsenden hautnah einen Teil der föderalen Verfassung Deutschlands, konnten das Dresdener Fußballstadion besichtigen und die wiederaufgebaute Frauenkirche sehen.

Unsere Facebook-Seite zeigt einige Impressionen vom Besuch der Gruppe.
Count of comments: 0
Posted on 25 Jul 2019 by admin

Powered by CuteNews


Startseite
Historie
Heute
Helfen
Bilaterale Projekte
Soziales Praktikum
Aktuelles
Kontakt
Impressum
Datenschutz